| Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Digitale Methoden zunehmend attraktiver

Medienkompetenztag Schleswig-Holstein
Medienkompetenz in Bildungseinrichtungen


Beim diesjährigen Medienkompetenztag Schleswig-Holstein in der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beteiligten sich rund 750 Besucher an Workshops und Themenbörsen rund um das Thema „Medienkompetenz in Bildungseinrichtungen“. Zum Auftakt der Veranstaltung betonten Ministerpräsident Torsten Albig und Jutta Kürtz, Vertreterin des schleswig-holsteinischen Netzwerks Medienkompetenz, die Bedeutung von Medienkompetenz. Sie sei eine Grundvoraussetzung für das Leben in der digitalen Gesellschaft.

Anschließend boten die Veranstalter den Besuchern mit 20 Workshops, 14 Themenbörsen und verschiedenen Vorträgen ein umfangreiches und vielfältiges Angebot rund um das Thema Medienkompetenz. In den einzelnen Veranstaltungen wurde anschaulich, dass digitale Medien zunehmend in der Bildungsarbeit eingesetzt werden: Apps im Biologieunterricht und Schulreferate mit eingebundenen selbst erstellten Animationsfilmen dürften schon bald keine Besonderheit mehr sein. Großes Interesse fand die Präsentation des MA HSH-Projekts Internet-ABC-Schule, das zunächst als Pilot in Lübeck und voraussichtlich ab dem Frühjahr 2015 auch für Grundschulen in ganz Schleswig-Holstein angeboten wird.

Begleitet wurde die Tagung von einer ganztägigen Messe mit mehr als 40 Ausstellern. Hier präsentierten sich neben den Mitgliedern des Netzwerks Medienkompetenz auch zahlreiche Träger medienpädagogischer Projekte, nicht kommerzielle Organisationen, Medien- und Lehrmittelanbieter und gemeinnützige Vereine für Familien und Jugendarbeit. Es fand ein reger Austausch statt über praktische Fragen zu Kinderschutzprogrammen auf dem iPhone bis hin zum Material über Suchtprävention.

Den Abschluss dieser informativen Veranstaltung bildete die Diskussion zwischen Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtags, und Robert Dürhager, Mitbegründer der Socialbar (Berlin), zum Thema „Demokratie gestalten – Parlament und Netz in Konkurrenz?“.

Veranstaltet wurde der Medienkompetenztag gemeinsam vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH), der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein und dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH).


Auf einen Blick

Veranstalter
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)
Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH)
Offener Kanal Schleswig-Holstein (OKSH)

Zielgruppe
Eltern, Lehrkräfte, Pädagogen, Interessierte

Inhalte
Der Medienkompetenztag Schleswig-Holstein fand 2014 bereits zum fünften Mal statt und bot in Vorträgen, Workshops und auf einer Messe eine Vielzahl von Informationen zur Medienkompetenz für Lehrkräfte und Eltern.

Ort
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel