| Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg

Kinder und Onlinewerbung


Durchblick im Labyrinth der Werbung

Kinder surfen anders als Erwachsene: Sie klicken schneller und öfter, meist ohne lange nachzudenken. Sie probieren aus, sind offen für Ablenkungen. Dabei stoßen sie oft auf Werbung, die nicht immer leicht zu erkennen ist. Kinder brauchen Orientierung in diesem Labyrinth – Eltern auch!

Ein buntes Programm aus Mitmach-Stationen, Informations- und Beratungsangeboten erwartet Kinder ab dem Grundschulalter und ihre Eltern:

Zum Beispiel:
  • Pop-ups, Cookies, Overlays & Co.: Welche Werbeformen gibt es online und wie sehen sie aus?
    In der „Bastelecke“ darf die ganze Familie total offline ran: An Papier, Stifte und Kleber: Gemeinsam werden Online-Werbeformate gestaltet und unter anderem die Frage beantwortet: Wie unterscheidet sich Werbung von redaktionellen Inhalten?

  • Influencing bei YouTube: Was ist das? Wer macht das? Wie funktioniert das?
    Kinder ab 10 Jahre bekommen Einblick in die Produktion von YouTube-Clips und lernen, die Werbestrategien sogenannter Influencer zu durchschauen.

  • Dürfen die das? Auch bei Werbung im Netz gibt es Gesetze – vor allem zum Schutz von Heranwachsenden.
    Die Plakatausstellung „Durchblick im Labyrinth der Werbung“ informiert Eltern über wichtige rechtliche Bestimmungen, zeigt Anlaufstellen für Beschwerden und gibt Tipps zum Umgang mit Werbung und Kindern.
  • Infostand: Werbefreie eMedien in den Bücherhallen
    Filmfriends, Tigerbooks, Onleihe, Overdrive: Lernen Sie die vielfältigen elektronischen Medienangebote für Kinder und Jugendliche kennen. Natürlich sind sie alle auch in den Bücherhallen Hamburg verfügbar!

Einfach vorbeikommen und mitmachen!

Inhaltlich knüpft die Veranstaltung an die aktuelle Ausgabe "Folge mir! Influencer & Co. - neue Phänomene in der Onlinewerbung" von scout, dem Magazin für Medienerziehung der MA HSH, an. Das Heft wirft einen Blick auf Werbeformen im Internet, erklärt, wie das Phänomen Influencing funktioniert und gibt Tipps, wie Eltern das Thema Onlinewerbung bei der Medienerziehung angehen können. Reinlesen lohnt sich!


Die Veranstaltung ist eine Kooperation von MA HSH und Bücherhallen Hamburg.

Vor Ort ist außerdem ein Infostand des Projekts "Kinderschutz im Internet", ebenfalls eine Kooperation von MA HSH und Bücherhallen Hamburg.

Ebenfalls vor Ort:

Der Infostand des Projekts "Kinderschutz im Internet" - übrigens ebenfalls eine Kooperation von MA HSH und Bücherhallen Hamburg.