| Online-Veranstaltung

Online-Infoabend "Kinderschutz im Internet"

Im Fokus: Mediennutzungszeiten


Der nächste Online-Infoabend „Kinderschutz im Internet“ von MA HSH und Bücherhallen Hamburg findet im Herbst 2021 statt.

Im Fokus der Veranstaltung stehen dann die Mediennutzungszeiten von Kindern und Jugendlichen – ein ewiges Streitthema in den Familien.

Denn auch mit nur mal kurz ein Hörspiel hören, ein paar Clips bei YouTube oder TikTok ansehen, das nächste Level im Computerspiel erreichen oder ein bisschen Chatten via WhatsApp kommen schnell einige Minuten bis Stunden an Mediennutzungszeit am Tag zusammen.

Bereits vor der Corona-Pandemie waren viele Eltern besorgt um die in ihren Augen zu hohen Mediennutzungszeiten ihrer Kinder. Homeschooling und die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben den Medienkonsum nochmal deutlich erhöht – damit auch die Sorgen und Unsicherheiten der Eltern.

Was ist „normal“ oder eben einfach nur eine derzeitige Ausnahmesituation? Und wann wird es doch kritisch und ein gesteigerter Medienkonsum wird plötzlich zur „Sucht“? Was kann Erziehung auffangen und wann ist externe Hilfe gefragt?

Die Antworten zu diesen Fragen liefern an diesem Abend zwei Expertinnen:

Cathrin Tettenborn (Referentin für internetbezogene Störungen bei Sucht.Hamburg) und Anke Korfhage (Leiterin der jugend.drogen.beratung.kö – Sozialbehörde, Fachabteilung Drogen und Sucht).

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Bitte um Anmeldung bis zum 11. Juni 2021 unter kundenservice@buecherhallen.de.

Hier geht's zur Projektbeschreibung: Kinderschutz im Internet