| Bücherhallen Hamburg

Safer Internet Day 2018

 

Am Safer Internet Day hatte die MA HSH zu einem Internet ABC-Schülerworkshop in die Zentralbibliothek am Hühnerposten in Hamburg eingeladen. Das Thema: "Suchen und Finden mit dem Internet ABC". Zu Gast war eine dritte Klasse der "Grundschule Mendelssohnstraße", deren Schülerinnen und Schüler viel über Suchmaschinen, gute und schlechte Quellen und Kindersuchmaschinen gelernt haben. Und Spaß hat es auch noch gemacht!

Das Internet steckt voller Informationen zu spannenden Themen. Texte, Bilder und Videos – praktisch alles ist online. Sucht man jedoch ganz bestimmte Informationen, sind diese oftmals schwer zu finden. Oder man stößt auf Dinge, die man nicht gesucht hat und manchmal auch gar nicht finden wolllte. Das geht auch Kindern so. Klar, dass Eltern und Lehrer hier gefragt sind.

Im Workshop haben die Kinder gelernt, wie sie "richtig" suchen. Angefangen bei der Frage "Was ist eigentlich eine Suchmaschine?" und "Ist die auch 'kindersicher'?". Und dass sie auch bei dem, was sie gefunden haben, immer genau hinschauen müssen. Gemeinsam wurde ausprobiert, mit welchen Fragen man im Netz auf die Suche geht und wie man Suchergebnisse und Webseiten bewertet. Am Ende konnten die Schüler viele praktische Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

Der Workshop basierte auf den Inhalten „Internet-ABC“ – einem Online-Ratgeber für den sicheren und spielerischen Einstieg ins Internet (www.internet-abc.de). Die werbefreie Plattform richtet sich mit Erklärungen und Hilfestellungen an Kinder von fünf bis zwölf Jahren, Eltern und Pädagogen. Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein Internet-ABC, dem alle Landesmedienanstalten Deutschlands angehören.

Vom 6. bis 10. Februar 2018 veranstalteten die Bücherhallen Hamburg eine Aktionswoche rund um den Safer Internet Day. In der Zentralbibliothek konnten Interessierte jeden Alters an einer Vielzahl von Workshops und Aktionen teilnehmen. In diesem Rahmen fand auch der Schülerworkshop der MA HSH am 6. Februar 2018 statt.