Video-Statement

„Laptops im Unterricht haben viele Vorteile“

Wie Kinder und Eltern vom Lernen mit digitalen Medien profitieren, erklärt Claudia Mehmel, Medienfachleiterin der ausgezeichneten Paul-Klee-Grundschule in Lübeck, im Scout-Videointerview.


Fachleiterin Claudia Mehmel hilft einem Schüler am Laptop
Fachleiterin Claudia Mehmel | Foto: R. Schlossnickel

„Die Laptops sind fächerübergreifend einsetzbar, es ist eine kooperative Lernform, bei der jeder im eigenen Tempo vorankommt. Für die Lehrer hat der Unterricht kaum Extraaufwand. Im Gegenteil, es erleichtert die Vorbereitung, tolle Lernprogramme mit fertigen Arbeitsblättern von geprüften Seiten im Unterricht einzusetzen“, findet Claudia Mehmel, Fachleiterin an der Paul-Klee-Grundschule in Lübeck.

Unterrichtskonzept wird gut angenommen

„Die Kinder brauchen heute einfach Medienkompetenz als Grundstock für die weiterführenden Schulen und auch für die Nutzung zu Hause. Je früher sie das lernen, desto sicherer können sie sich im Netz bewegen.“ Auch die Eltern seien dem Medienkonzept gegenüber sehr aufgeschlossen, berichtet Claudia Mehmel. Und obwohl an der Modellschule schon vieles in der Medienkompetenzvermittlung sehr gut läuft, wünscht sie sich mehr Unterstützung: „Was wir wirklich brauchen, ist technischer Support. Allein die Rechner upzudaten frisst ein Vielfaches der einen Stunde Zeit pro Woche, die mir und meinem Kollegen dafür vergütet zur Verfügung steht.“

Claudia Mehmels Video-Statement

Im Video-Interview erläutert Claudia Mehmel, wie es um die technische Ausstattung der Schule bestellt ist und welche Wünsche sie dafür noch hätte. Der erste Umgang mit Computern und dem Internet in der Grundschule sei auch deshalb wichtig, so die Fachleiterin, weil an den weiterführenden Schulen dann bereits viel Wissen in diesem Bereich vorausgesetzt würde. Außerdem mache der Unterricht am Laptop den Kindern viel Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren: