News

Immer gut  informiert: Die wichtigsten Nachrichten, Informationen und Tipps zum Thema Medienkompetenz.

MAHSH_LOGO_klein_4C

Neuer Medienstaatsvertrag für Hamburg und Schleswig-Holstein in Kraft

Mit dem Inkrafttreten des 6. Medienänderungsstaatsvertrags HSH (MÄStV HSH) am 1. April 2017 kommt es zu zahlreichen Änderungen, die auch die Tätigkeit und Finanzierungsgrundlage der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) betreffen:

Als neue Aufgabe der MA HSH sieht der 6. MÄStV HSH die Förderung des nichtkommerziellen lokalen Hörfunks in Hamburg und Schleswig-Holstein vor. Hierfür soll die MA HSH künftig bis zu ca. 280.000 Euro pro Jahr aufwenden. Der Medienrat wird in seiner Sitzung am 26. April 2017 diesbezügliche Förderrichtlinien verabschieden.
Weggefallen sind dafür die Mittel für die Förderung von Medienkompetenz-Projekten Dritter. Das Thema Medienkompetenz ist jetzt nur noch eine Kann- und nicht mehr wie bisher eine Pflichtaufgabe der MA HSH.
Außerdem wurde die Anbieterabgabe abgeschafft. Diese hatten alle Rundfunkveranstalter mit einer Zulassung und einer Zuweisung der MA HSH jährlich an sie zu entrichten.
„Im zehnten Jahr ihres Bestehens hat die MA HSH erstmals eine Finanzierungsgrundlage, die nicht von der Anbieterabgabe abhängig ist. Eine gute Basis, um die neuen Herausforderungen einer konvergenten Regulierung als unabhängige, staatsferne Einrichtung weiter konsequent angehen zu können“, so MA HSH-Direktor Thomas Fuchs.

Werte-Veranstaltung

Zeit für Werte

An alle Pädagogen:

Nächsten Montag, den 20. März, findet in Kiel die Fachtagung „Zeit für Werte Haltung, Verantwortung und Einflussbereich in der pädagogischen Arbeit!“ statt.

Kinder und Jugendliche sollen lernen, gewaltfrei zu kommunizieren. Was also tun, wenn Gewalt und Hass das Netz und damit auch jugendliche Kommunikationswege erschüttern?
In vier Workshops lernen Pädagogen mehr über Medienethik, Hatespeech oder Salafismus. Experten von klicksafe, dem AKJS und der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein klären auf. Die Teilnahme kostet 35 Euro.

Nähere Infos zur gesamten Veranstaltung und zur Anmeldung gibt es hier: http://akjs-sh.de/events/akjs-jahrestagung-zeit-fuer-werte

Kindheit, Internet, Medien

KIM Studie

Die neue KIM-Studie zum Medienverhalten von Kindern wurde veröffentlicht. Sie macht unter anderem Angaben darüber, wieviel und wo Kinder Computer nutzen:

Sechs- bis 13-Jährige sagen zu 77 Prozent, sie nutzen selten einen Computer oder Laptop. Und Zuhause sitzt der Nachwuchs mit Abstand häufiger am PC als in der Schule.

Für die KIM-Studie 2016 wurden rund 1.200 Kinder und deren Haupterzieher im Frühsommer 2016 zu ihrem Mediennutzungsverhalten befragt.

angedockt

angedockt: Medienbildung Hamburg

Kitas sind zunehmend gefordert, zur Medienerziehung beizutragen. Obwohl das Kita-Personal inzwischen medienpädagogisch ausgebildet ist, findet im Kita-Alltag kaum Medienerziehung statt. Was sind die Gründe, und wie können wir das im Sinne einer verantwortlichen Medienerziehung verbessern?

Darüber diskutieren bei der Veranstaltung „Medienpädagogik in Hamburger Kitas – was können wir tun, damit mehr in der Praxis ankommt?“ am 27. März 2017 in der Kita an der Christianskirche in Hamburg:

  • Dr. Melanie Leonhard, Hamburger Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI)
  • Bea Keller-Günther, Leiterin der Evangelischen Kita Paulus Hamburg/Hamm
  • Sabine Eder, Medienpädagogin und Vorsitzende der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V.

Die Runde bildet den Auftakt der 7-teiligen Veranstaltungsreihe „angedockt: Medienbildung Hamburg“. Sie nimmt die brisanten Finanzierungslücken wichtiger Projekte der Medienkompetenzförderung zum Anlass, auf fehlende Rahmenbedingungen der Medienbildung in Hamburg hinzuweisen.

Die Diskussion wird auch als TIDE-TV-Sendung ausgestrahlt.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Kita

Medienpädagogik in der Kita

Die Expertise „Medienpädagogik in der Kita“ von Prof. Dr. Rudolf Kammerl und Mareike Thumel untersucht den Stellenwert frühkindlicher Medienerziehung in Kitas in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Gutachten wurde im Auftrag der MA HSH erarbeitet und kommt zu dem Ergebnis: In der Erzieherausbildung beider Länder kommt Medienpädagogik durchaus vor, aber im Kita-Alltag wenig davon an. Die Expertise zeigt, wie medienpädagogische Arbeit in Kitas optimiert werden kann und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.