MEDI-leica

Projektdurchführung

Ansgar Büter-Menke in Kooperation mit dem Landesjugendring Hamburg, dem Landesjugendring Schleswig-Holstein, dem Kinder- und Jugendschutz der Hansestadt Lübeck und dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein

Zielgruppe

Jugendleiter/innen und Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit

Inhalt / Projektbeschreibung

What’sApp, Instagram, YouTube– sind für Kinder und Jugendliche selbstverständlich. Insbesondere Smartphones machen die Internetnutzung überall und ständig möglich. Wie können Jugendliche für einen verantwortlichen Medienumgang qualifiziert werden?

In den MEDI-leica-Fortbildungsangeboten qualifizieren sich Jugendleiter/innen und Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit zu den Themen Social Media und Smartphone, um ihr Wissen dann an Jugendliche weiterzugeben.

Die Fortbildungsmodule sind zur Verlängerung der Jugendleiterkarte (JULEICA) anerkannt, für Jugendgruppenleiter/innen können bis zu 10 Lerneinheiten (LEs) angerechnet werden.

Die Fortbildungsmodule sind zur Verlängerung der JULEICA anerkannt, für Jugendgruppenleiter/innen können bis zu 10 Lerneinheiten (LE’s) angerechnet werden.

Bundesland

Hamburg, Schleswig-Holstein

Stand: 3/2016

 

Zur Projekt-Übersicht