Kinderschutz im Internet


Projektdurchführung

Ein Kooperationsprojekt der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) und den Bücherhallen Hamburg.

Zielgruppe

Eltern, Großeltern, Lehrkräfte, Pädagogen

Bundesland

Hamburg

Inhalt / Projektbeschreibung

Kinder und Jugendliche sind gerne im Netz, tauschen sich online aus und nutzen aktiv vielfältige Social-Media-Kanäle. Doch dort stoßen sie leider auch auf problematische Inhalte, machen ungewollte Kontakte oder treffen auf Werbung und Abzock-Angebote. Davor muss man sie schützen. Kinder- und Jugendschutzsoftware hilft dabei!

An den Info-Ständen von „Kinderschutz im Internet“ erhalten Eltern, Großeltern, Lehrkräfte und Pädagogen nützliches Hintergrundwissen und praktische Hilfestellung.

Egal ob am PC, mit dem Smartphone oder Tablet, technische Schutzvorkehrungen wie Filterprogramme oder eingeschränkte Zugriffsoptionen können an unterschiedlichen Gerätetypen vorgenommen werden. Da ist für jeden was dabei – einfach und schnell umzusetzen!

Zudem gibt es Tipps und Tricks rund um den sicheren Einstieg ins Internet – Von Kindersuchmaschinen bis hin zum Internet-ABC und zu allen weiteren Fragen zur Medienerziehung in der Familie.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gern:
Nina Soppa (MA HSH): 040 / 369 005 - 46 oder soppa@ma-hsh.de

Alle Termine, an denen Sie die Info-Stände in den Bücherhallen Hamburg besuchen können, finden Sie im Flyer (rechts).