Medienpädagogische Ringvorlesung der Universität Hamburg


Projektdurchführung

Universität Hamburg, Arbeitsbereich Medienpädagogik in Kooperation mit dem Mediennetz Hamburg

Bundesland

Hamburg

Inhalt / Projektbeschreibung

„Medienbildung in der Grundschule“ – diesem Thema widmete sich die medienpädagogische Ringvorlesung der Uni Hamburg im Wintersemester 2016/2017.
Gefragt wurde: Ist digitales Lernen und Medienkompetenzförderung ein elementares Grundprinzip zeitgemäßer Schulen?

Die Veranstaltungsreihe nahm Bezug auf das Forschungsprojekt „Digitales Lernen in Grundschulen“, an dem sich die Uni Hamburg seit April 2016 beteiligt. An sechs Hochschulstandorten in Deutschland werden neue Konzepte für den produktiven Einsatz digitaler Medien im Grundschulunterricht entwickelt. Die unterschiedlichen Konzepte – von „Medienführerschein“ bis „informatische Grundbildung“ – werden gesichtet, gegenübergestellt und diskutiert: Welche Kompetenzen und Inhalte sind in Grundschulen verankert? Wie wird Medienbildung curricular und didaktisch umgesetzt? Welche Materialien gibt es?

Mit ihrem interdisziplinären Ansatz richtet sich die Ringvorlesung nicht nur an Studierende der Erziehungswissenschaften, sondern ausdrücklich auch an die interessierte Öffentlichkeit.
Die Vorlesungsreihe erfolgt in Kooperation mit dem Mediennetz Hamburg.