Netzwerk schulische Medienbildung in Forschung und Praxis Nordost


Zielgruppe

Hochschullehrer aus dem Bereich Medienpädagogik/Medienbildung sowie ggf. weitere Fachleute

Bundesland

Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt

Inhalt / Projektbeschreibung

Medienbildungsinitiativen und relevante Forschungsprojekte an Kitas, Schulen, Hochschulen und Lehrerausbildungsinstituten gibt es zahlreiche in den verschiedenen Bundesländern. An einer überregionalen Vernetzung fehlt es aber, so dass Synergien nicht entstehen können. Diese Tatsache veranlasst die Universitäten Hamburg und Flensburg, ein länderübergreifendes Netzwerk unter Beteiligung der nordostdeutschen Bundesländer aufzubauen.

Zu diesem Zwecke fanden bereits mehrere Treffen von Wissenschaftlern und Vertretern des Bildungssystems der jeweiligen Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt statt. Die dort gebildeten Arbeitsgruppen entwickeln nun konkrete Aufgaben und Ziele des „Netzwerks schulische Medienbildung in Forschung und Praxis Nordost“, die bei regelmäßigen Folgetreffen vorgestellt und weiterentwickelt werden.

Aktuelle und weiterführende Informationen finden Sie auf der Projektseite des Instituts für Erziehungswissenschaften der Uni Hamburg.

Die Initiative wird von der MA HSH gefördert und begleitet.