Leben und Familie

Neben dem normalen Familientrubel muss man auch noch darauf acht geben, dass der Nachwuchs nicht zu lange zockt, keine schlimmen Websites besucht und das Handy am Essenstisch ausmacht. Wie gehen Eltern und Kinder mit neuem digitalen Familienzuwachs um? Wie kann Medienerziehung gelingen? Lesen Sie hier mehr.


Hört uns mal zu! „Computerspiele können große Kraft über einen haben“

Charlotte, 12 Jahre, findet, dass Computerspiele zwar Spaß machen, aber auch schnell viel Einfluss auf die Spielenden gewinnen können.

Online-Artikel zur Printausgabe "Die wollen doch nur spielen!" Jugendschutz: Die Wirkungsmacht im Blick

Computerspielen leicht gemacht: Uwe Engelhard und Marek Brunner erklären, was Eltern die USK-Label auf Computerspielen bringen.

Online-Artikel zur Printausgabe "Die wollen doch nur spielen!" Spielerischer Freiraum ist so wichtig

Spiele schaffen Freiräume für Kinder und Jugendliche. Für sie ist es wichtig, hin und wieder mal in eine Blase abzutauchen. Susanne Endres erklärt, warum Spielen - analoges genauso wie digitales - "sehr gesund" ist.

Seite 3 von 16